016 – Bourdieu

Ein unglaublich interessantes Interview. Daran sieht man, das Bourdieu nicht das Klischee von Bourdieu ist.

Advertisements

002 Literaturempfehlungen am Beispiel Bourdieu

Woher wir am besten unsere Lektüren, Texte oder Bücher nehmen und ob sie zu dem Thema Habitus nach Bourdieu besondere Empfehlungen haben.

 

001 Reihenfolge, Strategie, Quellen, eigene Gedankengänge

Die Fragen:

1. Wie beginne ich ganz grundlegend mit einer Hausarbeit? Bzw. welche Reihenfolge hat sich als sinnvoll erwiesen? (Also erst Literaturrecherche und dann darauf aufbauend die konkreten Fragestellungen oder andersherum usw.)

2. Gibt es Strategien, um zu vermeiden, dass die Fragestellung der Hausarbeit entweder a) zu ungenau/zu weitläufig oder b) zu eng gefasst wird?

3. Gibt es eine ungefähre Angabe, mit wie vielen Quellen in einer Hausarbeit auf jeden Fall gearbeitet werden sollte?

4. Zu diesem Punkt hört man als Student sehr unterschiedliche Meinungen: die einen betonen, in einer Hausarbeit ginge es vor allem darum, die entsprechende Literatur zum Thema zu suchen, alles gut aufzubereiten und es in eine sinnvolle Reihenfolge zu bringen/Informationen zu verknüpfen, aber NICHT eigene Gedankengänge etc. mit reinzubringen – andere Dozenten wiederum finden es wichtig, dass Studenten im Rahmen ihrer Hausarbeit sehr wohl auch eigene Gedankengänge mit reinbringen sollen. Scheint mir, als wäre das eine Gratwanderung: einerseits nicht bloß zu paraphrasieren und andererseits nicht zu viel „eigenes“ einzubringen.